Italien Allgemeine Infos

Italien Essen

Viele Wege führen nach Rom - diesen Satz kennt so ziemlich jeder.

Traditionell findet in einem Schulhalbjahr der Besuch der deutschen Austauschschüler in Camposampiero in der Nähe von Venedig statt. Der Gegenbesuch in Deutschland geht dann im darauffolgenden Schulhalbjahr über die Bühne. Daneben erforscht jeder Lateinkurs im Laufe der Oberstufe die italienische Hauptstadt Rom.

Sie finden auf dieser Seite die Programme, Tages-Blogs (Logbücher) mit Eindrücken sowie Bilder zu unseren "italienischen Aktivitäten".

 

Hier finden Sie zudem eine Broschüre mit den wichtigsten Informationen zum Austausch sowie das Bewerbungsformular für die Teilnahme.

Tag 1 - Austausch 2016/2017

Sonntag, 02.04.2017

  • Abreise: Flughafen Schönefeld 8:40 Uhr
  • Ankunft: Flughafen Venedig 10:20 Uhr
  • Kennenlernen und Einleben in den Gastfamilien


Eindrücke und Bilder vom Tag

Um 6:30 Uhr trafen wir uns am Flughafen Schönfeld und machten uns auf den Weg zum Einchecken. Um ca. 8:40 Uhr saßen wir im Flugzeug und freuten uns auf unsere Gastfamilien. Einige bestaunten die Aussicht und andere unterhielten sich über die kommende Woche.

Um 10:40 Uhr landeten wir am Flughafen Marco Polo und sahen unsere Austauschschüler und ihre Familien das erste Mal in echt und fielen uns auch gleich in die Arme.

Am Nachmittag trafen wir uns in der Innenstadt Camposampieros, aßen gemeinsam und besichtigten das Castil Franco. Am Abend blieben einige in der Stadt und andere trafen sich gemeinsam zum Pizza essen. Also Alles in Allem ein wunderbarer Tag. Umsere Austauschschülerinnen haben nicht nur italienische sondern auch bosnische- und albanische Wurzeln, wodurch wie gleich zwei weitere Kulturen kennenlernten. Dazu fiel uns auf, dass unsere Gastschüler viele Geschwister haben. Viele von uns leben außerhalb von Camposampiero, wesshalb wir mit dem Auto zur Schule gebracht wurden.

WP 20170402 08 12 45 Pro

WP 20170402 15 45 01 Pro

WP 20170402 15 45 27 ProNeu

WP 20170402 15 45 39 ProNeu

WP 20170402 16 37 01 Pro WP 20170402 18 06 58 Pro









Tag 2 - Willkommen an der Schule

Montag, 03.04.2017

  • in der Klasse der gastgebenden Schüler
  • internationales gemeinsames Büffet
  • Nachmittag in den Gastfamilien


Eindrücke und Bilder vom Tag

Um 7:50 Uhr versammelten wir uns vor dem Newton-Pertini Gymnasium in Camposampiero und stellten uns den anderen vor. Um 8 Uhr als der Unterricht anfangen sollte, waren wir zunächst einmal auf der Suche nach einem Raum, der groß genug für alle Schüler war. Die erste Stunde begann mit einer gemeinsamen Begrüßung mit einer holländischen Austauschklasse und den italienischen Gastgebern. Danach verließen die holländischen Schüler den Raum und wir hörten uns in der zweiten Stunde Präsentationen der Italiener an. Diese waren über die Umgebung ihrer Heimatstadt.

In der dritten Stunde haben wir über Glück im Philosophieunterricht gesprochen und anschließend haben wir Deutsch mit den Italienern geübt und wurden in der Schule rumgeführt. Im Vergleich zu dem Newton-Pertini Gymasium ist das Einstein-Gymnasium kleiner. Sie hatten zum Beispiel 2 Sporthallen im Schulgebäude. Dafür fanden wir den Altbau des Einstein-Gymnasiums stilvoller. Nach der Führung gab es noch ein Buffet von den Italienern und den Nachmittag verbrachten wir in den Familien. Manche von uns haben sich beim Bowling getroffen und eine Stunde gemeinsam gespielt. 

20170403 131519

IMG 20170403 WA0000

IMG 20170403 WA0002

IMG 20170403 WA0006

IMG 20170403 WA0008

Tag 3 - Ravenna

Dienstag, 04.04.2017

  • verschiedene Kirchen
  • Dantes Grabmahl
  • Nachmittag an der Küste (Adria/Strand)


Eindrücke und Bilder vom Tag

Am heutigen Tag ging es nach Ravenna, dort war unser erstes Ziel das Mausoleo di Teodorico. Das Mausoleo wurde im Jahr 520 n. Chr. auf Anweisung von Teodorico als sein eigenes Grabmal errichtet. Das Grabmal hat zwei Etagen, die beide nicht großartig verziert sind. Zum Beispiel gab es in der ersten Etage als Dekoration lediglich vier Flachreliefs, von denen zwei Muscheln darstellen.

Unsere zweite Station war die Basilica di S. Apollinare Nuovo. Dieses Gebäude hat Teodorico  im 6. Jahrhundert neben seinem Palast erbauen lassen. Ursprünglich war dieses Gebäude eine Pfalzkirche, deren Bauzeit 15 Jahre betrug. Dies ist sehr erstaunlich, da die Kirche mit vielen filigranen Mosaike verziert ist.

Nach der Kirchenbesichtigung sind wir in das Stadtzentrum von Ravenna gefahren und haben diese dann etwas erkundet. Außerdem hatten wir in der Stadt noch etwas Freizeit, in der sich viele ein Eis oder eine Pizza gekauft haben.

Unsere letzte Anlaufstelle war das Meer. Da schönes Wetter war, haben sich dort viele gesonnt. Manche sind auch mit den Füßen durch das Wasser gelaufen. Alles in Allem hat der Tag viel Spaß gemacht und den meisten hat das Meer und der Strand an diesem Tag am besten gefallen.

IMG 20170404 WA0028

IMG 20170404 WA0030

IMG 20170404 WA0025

IMG 20170404 WA0031

IMG 20170404 WA0022

IMG 20170404 WA0026

Weiterlesen: Tag 3 - Ravenna

Tag 4 - Padua

Mittwoch, 05.04.2017

  • astronomischer Uhrturm
  • Scrovegni-Kapelle mit Führung
  • Spaziergang durch die Stadt


Eindrücke und Bilder vom Tag

Als wir heute morgen aufwachten, stellten wir uns die Frage "wo ist die Sonne?"
Der Morgen war grau, trüb und nass.
Es hatte die ganze Nacht über geregnet und die Nässe zog sich über den gesamten Morgen in Padua.
Mit einer 20 minütigen Zugfahrt starteten wir den Tag. Heute ohne unsere Italiener, die Ärmsten mussten nämlich wohl oder übel die Schulbank drücken.
Ausgerüstet mit Regenschirmen von unseren Austauschschülern wichen wir Pfützen aus und steuerten das Rathaus und den Glockenturm an. Unterwegs kamen wir an einem alten Haus aus dem 13. Jahrhundert vorbei und einem alten Gericht mit dem größten Hängesaal Europas (Saal, der ohne Fundament mit dicken Stahlketten von der Decke hängt).
Im Rathaus angekommen, endlich im Trockenen, wurden wir in zwei Gruppen geteilt. Jeder Gruppe wurde der Glockenturm von Innen gezeigt mit einer kleinen Führung, sogar auf deutsch.
Anschließend ging es wieder raus auf die nassen Straßen, zur nächsten Sehenswürdigkeit, der Kapelle Scrovegni. Zum Glück hatte uns der Regen verlassen. Die Sonne schlief zwar gefühlt noch immer, doch man merkte schon, dass die Temperaturen stiegen.
Die Kapelle ist von Innen sehr schön anzusehen wegen der vielen alten, eindrucksvollen Wandmalereien, gemalt von Giotto.
Danach ging es in die Innenstadt, wo jeder seiner Freizeit bei Pizza und Pasta oder Extrem-Shopping nachgehen konnte.
Zum Ende des Tages fanden wir uns wieder mit unseren Austauschschülern zusammen und erlebten einen weiteren lustigen Abend gemeinsam.

IMG 20170406 WA0019

IMG 20170406 WA0023

IMG 20170406 WA0021

IMG 20170406 WA0022

IMG 20170406 WA0025

Tag 5 - Verona

Donnerstag, 06.04.2017

  • Castelvecchio
  • Piazza Erbe e Torre dei Lamberti
  • Casa di Giulietta
  • Arena


Eindrücke und Bilder vom Tag

Heute am Donnerstag ging es für uns nach Verona. Abfahrt war bereits um 8:00 Uhr an der Schule. Nach einer zweistündigen und sehr lustigen Busfahrt erreichten wird schließlich Verona um 10:00 Uhr. Alle waren sehr gespannt auf die Stadt.

Als erstes besuchten wir die Ausstellung "Carlo Scarpa e Castelvecchio". Wir sahen sehr viel von der Burg und viele Bilder von Tintoretto. Nach etwa 1 1/2 Stunden waren alle geschafft und somit gab es eine kleine Essenspause im Burghof.

Anschließend ging es durch die schöne Altstadt zum Glockenturm namens "Torre dei Lamberti" neben dem Piazza Erbe (ein Marktplatz in Mittelpunkt Veronas) und danach zum berühmten Balkon von Romeo und Julia.

Dort war es so voll, dass wir fast eine Stunde im Hof standen. Man konnte hier die Liebe für seinen Geliebten oder für seine Geliebte auf verschiedene Art und Weise ausdrücken, zum Beispiel durch ein Schloss an einem Gitter oder einem Liebesgruß an der Wand.

Anschließend besuchten wir noch die Arena von Verona. Diese war zwar sehr alt und teils zerfallen, jedoch umso schöner von Innen zu besichtigen.

Um 13:45 Uhr war dann Freizeit angesagt und somit gingen viele verschiedene kleine Gruppen die Stadt erkunden.
Im Grossen und Ganzen war es ein schöner und erlebnisreicher Tag.

IMG verona7

IMG 9212

IMG verona2

IMG verona3

IMG verona4

IMG verona6

IMG verona5

IMG verona1

Tag 6 - Venedig

Freitag, 07.04.2017

  • Orienteering und Stadtführung
  • Drachenboot durch die Lagune
  • Gemeinsames Abendessen in der Pizzeria Il Mistero


Eindrücke und Bilder vom Tag

Am Freitag, dem 7. April 2017, ging unsere Reise endlich nach Venedig!

Nach einer kurzen Nacht trafen wir uns alle um 8:00 Uhr am Piombino Bahnhof, um in die ersehnte Hafenstadt Venezia S. Lucia zu fahren. Auf der vierzigminütigen Fahrt versuchten wir alle ein wenig Schlaf nachzuholen.

Als wir in der Stadt ankamen, fanden wir sie alle traumhaft schön!  Wir starten in das Labyrinth Venedigs und sammelten erste tolle Eindrücke. Doch schon nach kurzer Zeit verloren wir einige Schüler. Dank Google Maps fanden sie schließlich wieder zu unserer Gruppe.

Während der Stadtbesichtigung hielten die italienischen Schüler interessante deutsche Vorträge zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt , sodass wir mehr über deren Geschichte erfahren konnten. Die erste Station war die Rialtobrücke aus dem 16. Jahrhundert, welche den Canalgrande überspannt.

Im Anschluss irrten wir weiter zur Rialto Kirche (San Giacomo di Rialto). Sie ist die älteste Kirche in der Lagunenstadt. Schließlich waren wir auf dem Markusplatz, dem bedeutendsten und bekanntesten Platz Venedigs.

Dann begann unsere Schnitzeljagd durch Venedig, die sich als sehr herausfordernd erwies, da es viele enge Gassen gab. Um Venedig noch einmal besser kennenzulernen, gaben uns die Lehrer noch 1 1/2 Stunden Freizeit. In dieser Zeit konnten wir Venedig eigenständig entdecken. Wir haben uns also in verschiedene Gruppen aufgeteilt und jeder konnte dem nachgehen, wonach ihm gerade zumute war. Shopping und Essen spielten hierbei eine große Rolle!

Nach unserer Freizeit fanden wir uns alle wieder zusammen, um eine Drachenbootfahrt zu machen. Die fahrt durch die Kanäle von Venedig war anstrengend, aber auch wunderschön.

Während wir durch die engen Gassen ruderten, zogen sich die Wolken ein wenig zu. Jedoch hatten wir Glück, denn es fing nicht an zu regnen. Nach dieser sportlichen Fahrt war es an der Zeit sich von Venedig zu verabschieden, um wieder ins vertraute Piombino zu fahren. 

Wir hatten nun wieder zwei entspannte Stunden Freizeit in unserer Gastfamilie, um uns für das gemeinsame Abendessen in der Pizzeria Il Mistero fertig zu machen. Das Essen dort war sehr lecker und man schmeckte die traditionellen italienischen Kochkünste heraus.

Nach diesem gemütlichen Abendessen in der Pizzeria hatten wir einen weiteren schönen Abend in unseren Gastfamilien.

IMG 7640

IMG 7643

IMG 7639

DSC 0052

IMG 6196

IMG 6202

Tag 7 - Schule am Samstag?!

Samstag, 08.04.2017

  • Unterricht in verschiedenen Fächern
  • letzter voller Tag auf italienischem Boden
  • Abschluss mit den Partnerschülern


Eindrücke und Bilder vom Tag

Den letzten vollen Tag starteten wir morgens um 6 Uhr, um uns ungewohnterweise für einen samstägigen Schultag fertig zu machen.

In der Schule angekommen, werteten wir erst ein mal die Stadtralley von Venedig aus. Danach half jeder seinem Austauschschüler beim Üben der deutschen Examensprüfung (Deutsches Sprachdiplom). Später hatten wir Deutschunterricht mit dem 2. Jahrgang (entspricht unserer 9. Klasse) des Gymnasiums und auch noch Unterricht mit weiteren Klassen. Nachdem die meisten auf den Bus warten mussten, fuhr jeder mit seinem Austauschschüler wieder zu dem jeweiligen nach Hause.

Nach einem leckeren Essen gingen einige in die Shopping Mall. Am Abend feierte dann jeder mit seinen Austauschschüler (einige gingen in Clubs und andere feierten zu Hause).

Alles in allem war es ein wunderschöner letzter Tag, an dem fast nur die Sonne schien und wir nocheinmal alle gemeinsam mit unserem Austauschschülern feiern durften.

20170408 115627

Screenshot 2017 04 09 13 20 05

20170408 090039

20170408 105321

Screenshot 2017 04 09 13 20 33

Tag 8 - Arrivederci

Sonntag, 09.04.2017

  • Time to say goodbye
  • Rückflug vom Flughafen Marco Polo  
  • Ankunft in Deutschland ca. 21:10 Uhr


Eindrücke und Bilder vom Tag

Heute am letzten Tag den wir hier in Italien verbracht haben, waren wir alle mit unseren Gastfamilien zusammen.

Angefangen hat der Tag damit, dass die meisten ausgeschlafen haben, weil in der Nacht verschiedene Feiern stattfanden.

Jeder hat seinen Tag anders verbracht. Während einige gemütlich mit der Gastfamilie zusammen saßen und geredet haben, haben andere gegrillt oder sich wiederum mit Freunden getroffen. Wie auch schon unter der Woche, gab es bei den Meisten ein ausgiebiges Mittagessen mit mehreren Gängen.

Anschließend sind alle zum Flughafen Marco Polo gefahren und als wir vollständig waren, begann der große, traurige Abschied.

Nach dem sich alle verabschiedet hatten, sind wir durch die Flughafen-Kontrolle zu unserem Flieger gegangen.

Eine großartige Woche geht damit zu Ende: wir haben nicht nur neue Städte gesehen und die italienische Kultur kennengelernt, sondern auch neue Freundschaften geschlossen. Hiermit bedanken wir uns nochmal bei den Lehrern und den beiden Schulen, dass dies ermöglicht wurde.

IMG 20170410 WA0002

IMG 20170410 WA0003










 

IMG 20170410 WA0001

IMG 20170410 WA0000

Tag 1 - Austausch 2015/2016

Sonntag, 28.02.2016

  • Abreise: Flughafen Schönefeld 7:10 Uhr
  • Ankunft: Flughafen Venedig 8:55 Uhr
  • Empfang der deutschen Austauschgruppe durch die Gastfamilien 
  • Kennenlernen und Einleben in den Gastfamilien


Eindrücke und Bilder vom Tag

Die Italienreise begann für uns bereits um 4:45 Uhr morgens in Schönefeld. Nachdem wir die Taschen los waren und alle ihre Tickets hatten, ging es bergauf. Den Flug mit ein paar Turbulenzen überstanden, fiel uns auf, dass das Wetter in Italien nicht viel besser war als in Deutschland. Im Endeffekt kamen jedoch alle gut in ihren Familien an und die Meisten haben, nach dem Mittagessen mit ihren Gastfamilien, erst einmal ihren Schlaf nachgeholt. Gegen Abend traf sich dann der größte Teil in einer Bowlingbahn und zum Abschluss ging es dann noch in die Pizzeria.

IMG 20160301 WA0019

IMG 20160301 WA0005

IMG 20160229 125856

Tag 2 - Venedig

Montag, 29.02.2016

  • Venedig Inselbesichtigung + Glasbläserei 
  • 10:30 Uhr - private Schifffahrt von S. Zaccaria bis Murano und Besuch der Burano-Insel
  • Besichtigung auf der Insel Murano der Glasbläserei "EmmeDue"


Eindrücke und Bilder vom Tag

Buon Giorno und herzlich willkommen in Venedig, der Stadt voller Wasser. Nachdem wir uns alle, trotz so mancher Verspätungen, am Bahnhof Piombino Dese eingefunden hatten,  ging es los und nach einer kurzen Zugfahrt kamen wir endlich in Venedig an. Dort begrüßte uns dann ein frischer Regenschauer, der unserer Laune nicht gerade gut tat . Wir machten uns dann auf den Weg, um Venedig besser kennenzulernen wobei unsere Gastschüler uns interessante Informationen über die berühmten Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Rialto-Brücke und den Markus-Platz erzählten. Unsere Führung endete dann an einer Bootsanlegestelle, wo bereits ein Boot auf uns wartete, das uns bei hohem Wellengang zur Glasbläserei EmmeDue bringen sollte. Nachdem wir die Bootsfahrt überlebt hatten, ohne dass jemand seekrank geworden war,  wurden wir dort herzlich in Empfang genommen und durften zusehen, wie aus einem weichen, karamellartigen Klumpen ein robustes, buntes Glaspferdchen entstand. Währenddessen wurden  wir über die verschiedenen Techniken und Traditionen, die bis heute nur Männern vorbestimmt sind, aufgeklärt. Dann durften wir uns in der hauseigenen Galerie umsehen und so manch einer hat sich auch etwas kleines Gläsernes geleistet. Später gings zurück aufs Boot und wir fuhren zur Burano-Insel, wo wir bereits nach einer halben Stunde feststellten, dass bereits alles gesehen war. Die Häuser ähnelten denen einer Puppenwelt, jedes in einer anderen, knalligen Farbe und es schien, als seien mehr Katzen als Einwohner auf dieser Insel vorzufinden. Nachdem die Lehrer, mit einer Verspätung von fast ZEHN Minuten,  endlich auch mal am verabredeten Treffpunkt auftauchten, konnte es endlich wieder zurück nach Venedig gehen, wo wir dann noch einmal eine Stunde Freizeit zum Shoppen und Schlemmen hatten. Als wir uns wieder am Markus-Platz trafen, gingen wir auf dem längsten Weg zurück zum Bahnhof. Den restlichen Tag verbrachten wir in den Familien.

IMG 1593

IMG 1605

Weiterlesen: Tag 2 - Venedig

Tag 3 - Verona

Dienstag, 01.03.2016

  • Auf den Spuren von Romeo und Julia in Verona


Eindrücke und Bilder vom Tag

Nach einem schönen Frühstück in den Gastfamilien fuhren wir alle zusammen per Zug nach Verona. Wir kamen bei strahlendem Sonnenschein an. Danach ging es in das Museo di Castelveccio. Es zeigte mittelalterliche Kunst. Bevor die erste Freizeit startete, besuchten wir die Arena in Verona. Dort machten wir ein paar Selfies und tauschten untereinander unser Essen aus. In unserer Freizeit machte unsere Gruppe eine erfolgreiche Shoppingtour. Zwischendurch legten wir ein paar Essenspausen ein und machten noch mehr Fotos.  :D   Nach unserer Freizeit besuchten wir das Haus (inklusive Balkon) von Julia und besichtigten den Torre dei Lomberti, einen Aussichtsturm. In unserer zweiten Freizeit entspannten wir im Park und machten noch mehr lustige Fotos für unsere Snapchatstories. :D Danach mussten wir uns auch schon von Verona verabschieden. :(   Jetzt sitzen wir im Zug und schreiben den Tagesbericht und beobachten einen echt schönen Sonnenuntergang. ♡ Den restlichen Tag werden wir in unseren Gastfamilien ausklingen lassen mit einem leckerem Abendessen.

IMG 20160301 WA0094

IMG 20160301 WA0091

IMG 20160301 WA0084

IMG 20160301 WA0092

IMG 20160301 WA0086

Tag 4 - Padua

Mittwoch, 02.03.2016

  • Spaziergang durch Padua
  • Besichtigung der Sternwarte Specola 
  • Besichtigung der Universität 
  • Führung durch die Giotto Kapelle


Eindrücke und Bilder vom Tag

Heute haben wir die Schule der Italiener und die Stadt Padua besichtigt. Nach dem Schulbesuch sind wir mit unseren Austauschschülern im Zug von Camposampiero nach Padua gefahren und hatten eine Stunde Freizeit zum Mittag essen.

Nachdem wir uns am Piazza della Signore getroffen haben, sind wir zur Sternwarte Specola gelaufen. Dort wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und haben eine Führung durch das Observatorium gemacht.

Am Schluss konnten wir noch die Aussicht über Padua genießen.

Anschließend ging es zu einer Besichtigung der ältesten Universität Europas. Nach einem kurzen Rundgang besuchten wir abschließend die Giotto Kapelle und haben einen Film über die Geschichte und Malerei gesehen.

Danach ging es zurück nach Camposampiero, wo wir von unseren Gastfamilien empfangen wurden.

IMG 20160304 113358

20160302 162010

IMG 20160304 113338IMG 20160304 113320

DSC 0051

IMG 20160304 112928

Tag 5 - Englisches Theater

Donnerstag, 03.03.2016

  • Hospitation im Newton-Gymnasium
  • Theateraufführung in englischer Sprache


Eindrücke und Bilder vom Tag

Heute besuchten wir ein englisches Theater Stück "Der Sturm" von Wiliam Shakespeare. Das Stück handelt vom Schicksal Prosperos und seiner Tochter. Dieser wurde als Herzog von Mailand von seinem Bruder vertrieben, ist auf eine Insel geflüchtet, überwindet mittels Magie seine dort gestrandeten Feinde und kehrt, nachdem seine Ehre wiederhergestellt worden ist, in seine Heimat zurück. Danach  besuchten wir den Kunstunterricht unserer Austauschschüler und halfen ihnen Inspiration für ihr zukünftiges Projekt "A colored School" zu finden. Die Unterrichtsstunde dauerte eine Stunde. Danach fuhren wir nachhause wo wir anschließend zu Mittag aßen.  In verschiedenen Gruppen verbrachten wir unseren Nachmittag.

IMG 20160304 075126

IMG 20160303 WA0025

IMG 20160303 WA0023

Tag 6 - Vulkanhügel

Freitag, 04.03.2016

  • Unterricht Teil 2: Experimente in Physik
  • Besichtigung der Stadt Arquà Petrarca 
  • Orienteering in der Montegrotto Terme
  • Besichtigung von Abano Terme


Eindrücke und Bilder vom Tag

Nach dem  Frühstück in den Gastfamilien fuhren wir zur Schule.

Die Italiener besuchten den Unterricht während wir die Zeit in einem Café verbrachten.

Zur zweiten Stunde liefen wir zurück zur Schule und erlebten eine sehr anschauliche Physikstunde.

Anschließend gaben wir einigen Abiturienten einen Einblick in das deutsche Schulsystem. Wir lernten aber auch sehr viel über deren Schulsystem.

Schließlich fuhren wir mit dem Bus nach Arquà Petrarca und hatten dort etwas Freizeit.

Danach ging es weiter nach Montegrotto zum Orienteering. Beim Orienteering ging es darum in 4-er Gruppen als erstes an allen 12 Makierungen anzugelangen und anschließend wieder zum Anfangspunkt zu kommen.

Zum Schluss ging es noch nach Abano Terme, wo wir uns in ein Cafe gesetzt haben und die Umgebung betrachtet haben oder wie andere noch einen kleinen Rundgang durch die Innenstadt gemacht haben.

Dann ging es mit dem Bus zurück nach Camposampiero, wo wir dann von den Gastfamilen abgeholt wurden.

Der Abend wurde in den Gastfamilien verbracht.

IMG 20160305 103033

 

IMG 20160305 102850

IMG 20160305 102938

 

IMG 20160305 104110

Tag 7 - Buffet grande

Samstag, 05.03.2016

  • Großes Büffet in der Schule
  • Letzter Nachmittag auf italienischem Boden
  • Abschlussabend in der Pizzaria in Loreggia


Eindrücke und Bilder vom Tag

Heute hatten wir in der ersten Stunde deutsch und haben unseren Schülern bei ihren Abschluss Aufsätzen geholfen. In der zweiten Stunde hatten sie Biologie und haben die Zellen des Körpers behandelt leider war der Unterricht nur auf Italienisch. In den nächsten beiden Stunden haben wir im Sportunterricht ein Volleyball Match veranstaltet. Nach drei Sätzen hat das deutsche Team gewonnen. Zur Stärkung gab es danach ein Buffet mit sämtlichen Süßigkeiten aus Italien und typischen belegten Brötchen. Am Nachmittag gingen die meisten Italiener nach Hause, die Deutschen hingegen fuhren zum größten Teil noch einmal nach Padua für finale Shopping-Erlebnisse. Und natürlich einen letzten italienischen Kaffee. Nach der Rückkehr aus Padua fuhren wir für eine letzte Pizza zum Restaurant "Pioniere" in Camposampiero. Das Essen war natürlich sehr gut. So schnell ging leider auch der letzte volle Tag in Italien zu Ende.image

Tag 8 - Arrivederci

Sonntag, 06.03.2016

  • Time to say goodbye
  • Rückflug vom Flughafen Marco Polo  


Eindrücke und Bilder vom Tag

Noch sind wir berührt von der herrlichen Gegend und der hervorragenden Aufnahme und Bewirtung durch die Gastfamilien.

Doch leider ist die Zeit vorüber und der Flug in die Heimat steht bevor.

Die Tage in Venetien sind so schnell vergangen und der Abschied so schwer gefallen, dass ein wenig Traurigkeit aufgekommen ist. Doch der Flug nach Hause und die Sehnsucht nach der Familie lassen nach und nach den Abschied leichter fallen.

Der Rückflug nach Berlin Schönefeld verlief, bis auf das kalte Wetter, gut, in ständiger Erinnerung an die schöne Zeit.

Die Ankunft in der Capitale war gekennzeichnet durch die nun wieder kehrende Normalität und die Freude war groß im Arm der Familie zu sein, die natürlich erfahren wollte, wie schön es dort war.

image2

Austausch 2014/15 - Hinrunde

Italienaustausch14-2Vom 3. bis zum 11. November 2014 ging der jährlich stattfindende Schüleraustausch mit der rekordverdächtigen Zahl von 26 italienischen Gastschülern und 2 Gastlehrern in die erste Runde. Zum letzten Mal war Franco Ballan vom Newton-Gymnasium aus Camposampiero dabei. Er organisiert diesen Austausch bereits seit dem Jahr 1999. Nun geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Aus diesem Grund reiste dieses Jahr sogar die italienische Schulleiterin Mariella Pesce mit an, um sich persönlich ein Bild von der über die Jahre gewachsenen Kultur und Verständigung zwischen dem Einstein-Gymnasium und dem Newton-Gymnasiun zu machen - mit positivem Resultat - der Austausch geht auch im nächsten Jahr mit Maurizio di Bartolo weiter!

Frau Kecke und Frau Köhn
Weiterlesen: Austausch 2014/15 - Hinrunde

Austausch 2014/15 - Rückrunde 

Tag 1 - Mittwoch 18.03.2015

Italienaustausch Gruppenbild

Unseren Italienaustausch starteten wir um 7:30 Uhr am Flughafen Schönefeld Richtung Venedig. Bei strahlendem Sonnenschein holten uns die Italiener ab und fuhren uns erst einmal nach Hause. Das Mittagessen stand schon auf dem Tisch! Den Nachmittag verbrachten wir mit unseren Austauschschülern in Castel Franco, einer kleinen historischen Stadt. Nach einem Abendbrot mit Vor- und Nachspeise fielen wir schon rechtzeitig ins Bett.

Willi Herberg

Weiterlesen: Austausch 2014/15 - Rückrunde

Austausch 2013/14 - Hinrunde

Bildquelle: wikimedia.orgVom 16. bis zum 23. Oktober fand die "Hinrunde" unseres traditionellen alljährlichen Austauschs mit Schülern des Newton-Gymnasiums/Camposampiero statt. Die teilnehmenden deutschen Schüler hatten für ihre italienischen Gäste ein umfangreiches Programm zusammengestellt.

 

Italien Juedisches Museum

Weiterlesen: Austausch 2013/14 - Hinrunde

Austausch 2013/14 - Rückrunde

Italienaustausch RG 2014

Vom 17. bis zum 26. Mai 2014 fand der Gegenbesuch unseres traditionellen alljährlichen Austauschs mit Schülern des Newton-Gymnasiums/Camposampiero statt. Die teilnehmenden italienischen Schüler hatten für ihre deutschen Gäste ein umfangreiches Programm zusammengestellt (→WEITERLESEN unter diesem Beitrag). Ab sofort können sich interessierte Schüler der 9. Klasse für den nächsten Austausch im Oktober bewerben. Gefordert ist ein kurzes Schreiben, warum ihr gern an dem Austausch teilnehmen wollt und die Angabe, ob ihr 1 oder 2 Schüler aufnehmen könnt. Außerdem müssen die Eltern unterschreiben. Die Bewerbung (max. eine A4-Seite) bitte im Fach von Frau Kecke hinterlegen.

Weiterlesen: Austausch 2013/14 - Rückrunde

Austausch 2012/13 - Hinrunde 

Italien

Der Schüleraustausch des Einstein Gymnasiums mit dem Newton- Gymnasium in Camposampiero, Padua, ist jetzt seit einigen Jahren Tradition unserer Schule. So wurde uns das Abenteuer vorgestellt, das wir (die freiwilligen Schüler mit einem freien Bett zu Hause) bald antreten würden. Eigentlich sollten wir nur eine Unterkunft und etwas Verpflegung bereitstellen, und natürlich freundliche Gastgeber sein. Gesagt, getan. Doch es entwickelte sich bald darauf mehr...

Weiterlesen: Austausch 2012/13 - Hinrunde

Austausch 2012/13 - Rückrunde

Austausch Padua 2013

Einer mittlerweile schönen Tradition folgend, besuchten wir mit Schülern der Klassenstufen 9/10 die Schüler des Newton-Gymnasiums in Norditalien. Untergebracht in Gastfamilien nahmen wir mehrfach am Unterricht teil und erfuhren auch sonst noch einiges über das Schulsystem unserer Freunde.

Weiterlesen: Austausch 2012/13 - Rückrunde

Romfahrt 13.12.2014 - 16.12.2014

Rom 04Wir, neun Schüler der 12. und vier Schüler der 11. Klasse, trafen uns gemeinsam mit Herrn Naumann, Frau Lukowicz und Frau Florian am Samstag den 13.12.2014 um 7:30 Uhr am Hauptbahnhof in Potsdam und fuhren zum Flughafen in Berlin-Schönefeld. Alle Schüler waren schon sehr aufgeregt und freuten sich auf die Zeit in Rom. Um 10 Uhr flogen wir dann los und waren nach zwei Stunden Flug endlich in Italien. Nach einem kurzen Aufenthalt im Hotel und einem gemeinsamen Mittagessen, machten wir einen Spaziergang Richtung Piazza Venezia und hörten einen Vortrag über die Basilika Santa Maria Maggiore. Außerdem guckten wir uns auf dem Weg die Columna Traiani (Trajanssäule) an und angekommen am Piazza Venezia informierte uns eine Schülerin kurz darüber. Danach ging es zum Piazza di Spagna, also zu den „spanischen Treppen‟. Müde und erschöpft vom langen Tag gingen wir nach einem Essen am Abend in unser Hotel.

Weiterlesen: Romfahrt 13.12.2014 - 16.12.2014


Informationen zur Lateinfahrt nach Rom 

Lateinfahrt 2013

 

Jedes Jahr fährt ein Latein-Kurs mit Frau Lukowicz nach Rom. Eine Woche im Dezember des Schuljahres wird auf den Spuren der Römer geforscht, gestaunt und besichtigt.

Rom für Kreislaufstarke

Am 9. Juli 2017 traten 20 Schüler der 11. Klasse ihre Studienfahrt nach Rom an. Die fünf Tage waren geprägt von einem anstrengenden und abwechslungsreichen Programm voller Highlights der ewigen Stadt. Aufgabe: Führe und schneide ein themenbezogenes Videotagebuch. Ergebnisse:

Zur Vorbereitung gab es eine kurze Einführung in ein Videoschnittprogramm. Die Schüler hatten somit weitestgehend freie Hand bei der Ausgestaltung ihrer Videos. Die auferlegte Verpflichtung zur strukturierten Informationsaufbereitung und der gegenseitigen Präsentation wesentlicher Punkte einer Sehenswürdigkeit wurde in unterschiedlicher Qualität und Quantität wahrgenommen und spiegelt sich in den Videos wieder.