Schnuppernachmittage am Einstein-Gymnasium

SchnuppTag 2 2013Liebe Schüler, Liebe Eltern,

auch in diesem Schuljahr möchten wir alle Sechsklässler mit ihren Eltern zu unseren traditionellen Schnuppernachmittagen sehr herzlich einladen.

Am 12. November 2014 findet der „Tag der Naturwissenschaften“ (NaWi) statt.

Am 18. November 2014 stellen wir Ihnen die Gesellschaftswissenschaften (GeWi) sowie die Fächer Kunst, Musik und Sport vor.

Lassen Sie sich überraschen von den naturwissenschaftlichen Experimenten, musikalischen Effekten und vielfältigen Highlights.

Beide Veranstaltungen beginnen um 14:30 Uhr und sind bis 18:00 Uhr geplant. Ab 17:00 Uhr findet an beiden Tagen parallel eine Elterninformationsveranstaltung statt.

Wir bitten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 6. Klasse um rechtzeitige Anmeldung.

Weitere Informationen

Lust auf coolen Chorgesang!?

phoca thumb l wkonzert 13 5

Auch der Chor II (Klassestufe 10-12) sucht nach dem herben Einschnitt im vergangenen Jahr (Weggang von insgesamt 13 Abiturienten) viele neue interessierte und engagierte Sängerinnen und vor allem SÄNGER!

Wir proben jeden Montag ab 15:30 in der Aula!

Auf tolle Proben und Auftritte freut sich mit Euch: Frau Mahling!

Skilager 2015 in Seeboden

In Begleitung von Fr. Sourell und Fr. Rumpf-Weber gab es auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit für die Schüler der Jahrgangsstufe 11, an der Skifahrt teilzunehmen. Vom 15. Januar bis zum 23. Januar war es wieder so weit. Das Ziel unserer Reise war diesmal der österreichische Ort Seeboden. Nach einer langen Busreise in der Nacht von Donnerstag zu Freitag war die Vorfreude bei jedem zu spüren und so ging es auf Anhieb zum Skigebiet „Am Goldeck“, jedoch machten wir Einsteinianer noch nicht die Pisten unsicher, sondern es ging für uns erstmal zum Skiverleih. Nachdem jeder seine für sich angepasste Skiausrüstung ausgeliehen bekam, durften wir in unsere Appartments einchecken und den Ort erkunden.
Am nächsten Tag ging´s los! Ab auf die Piste! Wir Skifahrer wurden je nach Können in zwei Gruppen eingeteilt. Nun hieß es für uns Schüler üben, üben, üben! Bei wunderschönem Sonnenschein und den atemberaubenden Aussichten konnte man einfach nur Spaß haben am Ski fahren. Für Liebhaber der österreichischen Küche empfehlen wir unbedingt den Besuch einer Baude. Alles in allem lässt sich nur eins sagen: Gerne wieder! So fiel uns der Abschied auch sehr schwer! Er war eine tolle Woche, nicht nur das jeder von uns 17 Schülern seit der Ausbildung auf dem Hang, wie ein Felix Neureuther die Pisten runterbrettern kann, sondern so stimmte auch alles in Allem das Gesamtpaket. Hierbei auch nochmal ein großes Dankeschön an die beiden Lehrerinnen, denen man den Spaß genau wie uns Schülern anmerken konnte. Wir können nur jedem kommenden Elftklässler empfehlen, an der Skifahrt teilzunehmen, denn es hat einfach nur riesen Laune gemacht!

skilager 2015 1 skilager 2015 2
skilager 2015 3 skilager 2015 4

1. Jahrbuchtreffen im Schuljahr 2014/2015

Jahrbuch 2012/2013

Es geht wieder los!

Alle Schülerinnen und Schüler, die Lust haben, dasJ AHRBUCH des Schuljahres 2014/15 mitzugestalten, sei es durch eigene Texte, Interviews, Fotos, Zeichnungen und was Euch sonst noch so einfällt, treffen sich bitte am Freitag, 5. September 2014 in der Mittagspause (12.25 Uhr) auf dem Hof vor Haus 2 .

Wir sind wieder da! Einsteinianer zurück in der Hegelalle

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Eltern!

WirSindZurueck SchuelerNachdem auch am Einstein-Gymnasium am Montag der Schulstart erfolgt ist, heißt es seit Donnerstag, dem 28.08.2014 wieder: „Unterricht im Klassenzimmer“ in der Hegelallee mit neuem Schulhof, vielen neuen und renovierten schönen Türen, funktionierenden, weil aufgearbeiteten Fenstern, einer regulierbaren Heizung und WCs auf jeder Etage.

Unser besonderer Dank gilt der verantwortlichen Planerin Frau Schilsky (Kommunaler Immobilienservice) und dem Bauleiter Herrn Komitsch, die diese Sanierung in der Rekordzeit von nur einem Jahr ermöglicht haben. Damit sind wir in Potsdam einmalig.

Ende Oktober soll dann auch die neue Mensa, für die die denkmalgeschützte Schlosserei komplett umgebaut und mit Glasvorbau (Speisesaal) versehen wird, eröffnen und der hintere Schulhof fertig gestellt werden. Darauf freuen wir uns besonders.

Die Lehrerinnen und Lehrer des Einstein-Gymnasiums haben in den letzten 10 Tagen aber nicht nur Schränke gesäubert und eingeräumt, Computer installiert, Reagenzgläser abgewaschen und Apparaturen ausgepackt, sondern natürlich auch das neue Schuljahr inhaltlich vorbereitet.

Wir hoffen, dass auch unsere NaWi-Räume, die von den brandschutztechnischen Umbauten am stärksten betroffen sind, sehr bald in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

WirSindZurueck Cafeteria WirSindZurueck Hof1
WirSindZurueck Informatik WirSindZurueck Hof1 2
WirSindZurueck WaschbeckenWC WirSindZurueck Treppe

An alle, die ihre Stimme zum Klingen bringen wollen

Chor IEinsam sind wir Töne, gemeinsam sind wir ein Lied (Ya Beppo).

Der Chor I des Einstein-Gymnasiums startet in das Schuljahr 2014/2015 - Für einen tollen Sound benötigen wir, wie immer, sangeswütige Mädchen und Jungen der 7. - 9. Klassen. Also, kommt vorbei - "reinschnuppern" ist erwünscht!

Wann und wo proben wir? -  donnerstags um 14:40 Uhr, in R. 0-202
Was wir singen? - Rock- und Popmusik

Auf ein Wiedersehen bzw. Kennenlernen freuen sich Frau Hollander und die alten Chormitglieder.

Oberbürgermeister Jann Jakobs besucht Einstein-Gymnasium

Am 08.09.2014 hat Oberbürgermeister Jann Jakobs unsere Schule besucht. Er hielt eine Ansprache an die Schülerschaft und bedankte sich für das Verständnis für den zeitweisen Umzug an den Schlaatz. Dadurch war es möglich gewesen, die gesamte Schule in einer Rekordzeit von einem Jahr zu sanieren. Dafür bedankte er sich bei dem Bauleiter, dem KIS, Frau Krogmann-Weber aber auch bei den Schülern. Nun, 1 Jahr und 6,4 Millionen Euro später, sind die Schüler endlich wieder an ihrem angestammten Platz in der Hegelallee, in einem von außen altem und von innen modernen Schulgebäude. Herr Jakobs sprach auch die baldige Fertigstellung des Cafeteria-Komplexes an. Anschließend pflanzte er mit Frau Krogmann-Weber und einem Vertreter des KIS einen Baum auf dem Schulhof ein. Die gesamte Veranstaltung wurde vom Tonwerk mit musikalischen Beiträgen bereichert.

Eröffnung 1 Eröffnung 2
Eröffnung 3 Eröffnung 4

Vorlesewettbewerb

VorlesetagVorlesetag2Am 21. November 2014 ist es wieder soweit – bundesweit wird zum 11. Mal der Vorlesewettbewerb durchgeführt. Auch am Einstein-Gymnasium beteiligen wir uns erneut, allerdings bereits einen Tag zuvor. Wir möchten also die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen aufrufen, sich für unseren Wettbewerb zu „rüsten“. Für diejenigen, denen der Ablauf des Wettbewerbs noch neu ist: die Teilnehmenden werden zunächst einen Auszug aus einem Buch eigener Wahl lesen und anschließend einen unbekannten Textauszug vortragen. Also, traut euch und macht mit!

Ganz besonders freuen wir uns, die Autorin Antje Wagner für unser Vorhaben gewonnen zu haben. Sie wird an diesem Tag ihr vielfach ausgezeichnetes Jugendbuch „VAKUUM“ vorstellen, dessen Verfilmung bereits in Vorbereitung ist. Darüber hinaus wird sie als Jurymitglied unseren Wettbewerb  unterstützen. Besucht doch einmal ihre Internetseite www.wagnerantje.de und lest, was euch erwartet. Es wird spannend! 

Laufen und Lachen - Preußische Meile 2014

PM Meile 2014 1… das gelang über 50 Schülern unserer Schule auch im letzten Schuljahr bei der Preußenmeile.

Und der Erfolg bestätigte die Freude, die alle Teilnehmer daran hatten:

So konnte unsere Schule 3 von 4 ersten Plätzen in den Schulmannschaften belegen.

Doch nicht nur Platzierungen sprechen für den Erfolg. So widmete die Klasse 7c (jetzt 8c) diesen Lauf einer kranken Schülerin ihrer Klasse, indem diese Klasse geschlossen an der Preußenmeile teilnahm.

Glückwunsch an alle Teilnehmer und gleichzeitig geht unser Dank an die Eltern, die an dem Freitagabend uns Läufer so kräftig unterstützt haben.

Vielleicht erkennt sich ja der ein oder andere auf den Fotos wieder …

Falls nicht, am 26.06.2015 wird wieder gefilmt, gelaufen und gelächelt …

PM Meile 2014 2 PM Meile 2014 3

Spendenaktion: Ärzte ohne Grenzen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Gemeinsam haben wir ab Mitte September unserer Tradition, Menschen in Not zu helfen, folgend, Spenden für die von Ebola betroffenen Länder gesammelt, um die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ zu unterstützen. Stolz können wir nunmehr die Spendenurkunde mit einem 

Betrag in Höhe von 1061 Euro vorzeigen.

Danke an alle, die ihr Taschengeld geplündert haben, und an die vielen Eltern und Klassenlehrer, die ihre Kinder bzw. Schüler dabei unterstützt haben.

AerzteOhenGrenzenSpenden

Austellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ im Einstein-Gymnasium Potsdam

ScanImage001 Am 7. November 2014 um 9.00 Uhr eröffnet das Landesbüro Brandenburg der Friedrich-Ebert-Stiftung die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ in der Aula des Einstein-Gymnasiums Potsdam. Hauptsprecher der Eröffnungsfeierlichkeiten ist der Stadtverordnete der Stadt Potsdam David Kolensky.

Die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt die Gefahren auf, die vom Rechtsextremismus als Bedrohung für Demokratie und Menschenwürde ausgehen. Sie stellt die Grundlage für rechtsextremes Verhalten und Einstellung dar und zeigt, welche Formen rechtsextreme Weltbilder und Argumentationsweisen annehmen können.

Neben der Darstellung von rechtsextremen Lebens- und Vorstellungswelten stehen die Grundlagen der Demokratie im Vordergrund. Damit möchte die Ausstellung zu Zivilcourage gegen eine Normalisierung rechter Einstellungen ermutigen.

Die Auftaktveranstaltung fand bereits im Februar 2011 im Brandenburgischem Landtag statt und seitdem konnte die Ausstellung bereits an 26 Schulen im Land Brandenburg gezeigt werden. Die Ausstellung umfasst 14 Schautafeln und kann von Schulen und öffentlichen Institutionen ausgeliehen werden. Sie wurde speziell für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren konzipiert und wird durch die pädagogische Begleitung von Referentinnen und Referenten der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA Brandenburg) unterstützt.

Die Wanderausstellung wird vom 7. bis zum 14. November 2014 im Einstein-Gymnasium Potsdam zu sehen sein. 

Antje Wagner liest aus ihrem Thriller "Vakuum"

Vorlesetag01Still war es in der Aula unserer Schule, als am Donnerstag die Potsdamer Autorin Antje Wagner aus ihrem preisgekrönten Roman „Vakuum“ las. Darin erleben fünf Jugendliche ein Endzeitszenario, das an einem 17. August, um 15.07 Uhr mit dem plötzlichen Verschwinden jeglichen Lebens beginnt und in einen ominösen, bedrohlichen Nebel mündet. Was es mit letzterem auf sich hat, blieb an diesem Vormittag vorerst der Fantasie der Zuhörenden überlassen.

Der Autorin gelang es, nicht zuletzt wegen ihres hervorragenden szenischen Lesens, die Schülerinnen und Schüler vom ersten Moment an den Text zu fesseln, die Anspannung der Protagonisten auch für sie (be)greifbar zu machen.

Im anschließenden Gespräch mit der Autorin bekamen die Lernenden die seltene Möglichkeit, aus erster Hand Einblicke in das schriftstellerische Arbeiten zu erhalten. So wurden Fragen geklärt, wie die Recherche für einen Roman abläuft, wie die Figuren zu ihren Namen kommen, ob ihnen authentische Personen zugrunde liegen etc. Die Zuhörer konnten aber auch erfahren, dass Autoren, entgegen der Erwartung, beispielsweise auf Titel- und Covergestaltung ihres eigenen Textes so gut wie keinen Einfluss haben. Und so kann es eben passieren, dass beim Erscheinen so manche unschöne Überraschung aufwartet, wenn beispielsweise der Titel statt auf einem weißen Cover auf einem schweinchenrosafarbenen Einband prangt…

Es waren auch diese kleinen Anekdoten, die die Begegnung mit Antje Wagner zu einer anregenden, durchaus kurzweiligen werden ließen. Der abschließende Andrang der Schülerinnen und Schüler auf die Autorin sprach für sich.

Finanziell großzügig unterstützt wurde die Autorenbegegnung durch den Friedrich-Bödecker-Kreis Land Brandenburg e. V.

Vorlesetag02 Vorlesetag03

Probentage und Weihnachtskonzert

"Wer kennt nicht Rheinsberg mit seinem großen See, wo die Künste gedeihen..." (Abbé Jacques Dellile, 1796) - Dort verbrachten die drei Ensembles des Einstein-Gymnasiums wieder einmal erlebnisreiche und intensive Proben-Tage. Nachdem die letztjährige Fahrt aus organisatorischen Gründen ausfallen musste - es wurde stattdessen im Treffpunkt Freizeit geprobt -, waren alle Musiker/innen besonders erfreut, ins Ruppiner Land zurückzukehren. Ganztägig schallte hand- bzw. „mundgemachte“ Musik durch das altehrwürdige Gebäude.

Dank gesagt sei an dieser Stelle dem Förderverein (damit auch den Unterstützern dieses Gremiums), der auch in diesem Jahr wieder 50% der Kosten übernahm. Die Ergebnisse unseres Probenlagers werden beim Weihnachtskonzert am 10. Dezember (Beginn: 18:30 Uhr, Ort: Erlöserkirche, Potsdam West) zu hören sein. Karten sind ab dem 4. Dezember in der Schule erhältlich, können aber auch an der Abendkasse erworben werden. Wir freuen uns darauf, das Jahr mit vielen Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern und Freunden des Einstein-Gymnasiums musikalisch ausklingen zu lassen.

alt

Englisches Theater

ENGLTheater02 "A man will be happy with any woman – as long as he doesn’t love her" (Lord Henry in “The Picture of Dorian Gray”, ein Bühnenstück nach dem gleichnamigen Roman von Oscar Wilde).

Diese und andere Lebensweisheiten wurden den Schülern des Jahrgangs 11 am Dienstag, dem 3. Dezember, in unserer Aula näher gebracht. Dorian Gray, ein junger, gutaussehender Gentleman der Viktorianischen Zeit, naiv im besten Sinne, wird in die Londoner Gesellschaft eingeführt. Der Maler Basil Hallward zeichnet ein Porträt des Beau, welches ihm so gut gelingt, dass Dorian sich wünscht, dass nicht er selbst, sondern das Bildnis an seiner statt altern möge. „Youth is the only thing that counts“ flüstert ihm Lord Henry ein.

ENGLTheater01Und so kommt es auch. Egal, welche Sünden Dorian begeht, welchen Lastern er verfällt, er bleibt ewig jung und schön. Am Ende vieler Verfehlungen, auf Grund derer seine Geliebte sich das Leben nimmt, erkennt Dorian, was Basil ihm schon früh prophezeit hatte: „Sin is something that writes itself across a man’s face.“ Doch als Dorian das Porträt zerstören will, tötet er sich selbst.

Im Anschluss an die Aufführung erfuhren wir von den drei Darstellern aus London, wie sie sich auf ihre Rollen vorbereiten, wie heutzutage gecastet wird, dass Geld allein (Hollywood) nicht glücklich macht und warum Adrenalin eine positive Wirkung auf Leistung haben kann.

Weihnachtskonzert 2014

WK02„Guten Abend, schön Abend“ - mit diesem Lied begrüßten die beiden Chöre das Publikum beim traditionellen Weihnachtskonzert der Schule, um bei allen „Vorfreude, schönste Freude“ zu wecken. Wieder einmal war die Erlöserkirche in Potsdam West am 10. Dezember 2014 sehr gut besucht. Um die 100 mitwirkende Sänger, Instrumentalisten und Rezitatoren brachten traditionelle und moderne Advents- und Weihnachtslieder sowie Gedichte zu Gehör.

Gedankt sei an dieser Stelle allen, die auf oder hinter der Bühne mitgewirkt haben.

Mit dem Lied „God rest ye merry gentlemen“ entließen das Tonwerk und die Chöre das Publikum in hoffentlich friedvolle Weihnachtstage.  Auf ein fröhliches Fest und ein gesundes Jahr 2015. Ein paar Impressionen finden Sie in unserer Galerie.

Abikonzert 2015

Abikonzert2015

Tag der Offenen Tür am 17.01.15

TdoT 2013 Alexander (ehemaliger Schüler) am EingangAm Samstag, dem 17. Januar 2015, fand an unserer Schule wieder der Tag der offenen Tür statt. Der Andrang zwischen 10:00 und 13:00 Uhr war groß, die Informationsveranstaltungen gut besucht.

In welchen Räumen präsentierten sich welche Fächer? Antworten zu dieser und anderen Fragen finden Sie in unserem Flyer, den Sie hier herunterladen können.

Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie in unserer Galerie.

Die PowerPoint-Präsentation inklusive den Kriterien für das Ü7-Verfahren (Folie 18) können Sie hier herunterladen.

Wissenschaftstage 2015 am Einstein-Gymnasium

Photo by cooldesign (FreeDigitalPhotos.net)Wie auch schon in den vorangegangenen Jahren können die Schüler der Klassenstufe 11 in der letzten Schulwoche (26.01. - 29.01.2015) des ersten Halbjahres aus einem breiten Spektrum von Angeboten der verschiedenen Fachbereiche wählen. Neu ist das naturwissenschaftliche Praktikum für die Schüler der Klassenstufe 10. Alle Schüler der betreffenden Klassenstufen bekommen eine detaillierte Beschreibung der Angebote sowie den genauen Treffpunkt und die Zeit am Aushang.

Übersichtsplan für das naturwissenschatliche Praktikum der 10. Klasse

WiWo 2015 Kl10 Table

Themenvorschau der 11. Klasse 

Mon.

Otto von Passau: "Die vierundzwanzig Alten" - eine altgermanische Spurensuche
Vortrag mit anschließender Diskussion
Zeit: 9:30-11:00 Uhr
Ort: Einstein-Gymnasium R. 212
Lehrer: Frau Lüder

Otto von Passau: "Die vierundzwanzig Alten" - eine altgermanische Spurensuche
Vortrag mit anschließender Diskussion
Zeit: 12:30-14:00 Uhr
Ort: Einstein-Gymnasium R. 212
Lehrer: Frau Lüder

Menschen-Zellen-Moleküle
Vorlesung und Simulation am PC: Überraschende Fakten, interessante Zahlen, lustige Geschichten und faszinierende Bilder. Einblicke und Ausblicke auf die Natur des Menschen. Aus was bestehen wir und wie funktionieren wir? Wie können wir den Menschen erforschen und wie können Computer dabei helfen? Im Anschluss gibt es ein bisschen Forschung im Browser.
Zeit: 12:00-14:30 Uhr
Ort: Einstein-Gymnasium R. 07
Lehrer: Frau Donszyk

Geheime Staatspolizei-Mythos und Realität
Ausstellungsbesuch und Seminar: Wie mächtig war die Gestapo wirklich? Wer waren die Täter, wer wurde zum Opfer? Arbeit mit Originaldokumenten, wie „V-Mann“-Berichten
Zeit: 9:15-14:15 Uhr
Ort: Berlin, Niederkirchner Str. 8
Lehrer: Frau Kramer

Musikgeschichte der Renaissance
Eine Beschreibung wird noch nachgereicht.
Zeit: 9:00-14:00 Uhr
Ort: Berlin, Universität der Künste
Lehrer: Frau Hollander

Erdbeobachtungen aus dem Weltall
Vortrag mit anschließender Diskussion: Herr Pflug vom Geo-Forschungszentrum macht mit Möglichkeiten der Erdbeobachtungen aus dem Weltall bekannt und stellt neueste Ergebnisse vor.
Zeit: 9:00-11:00 Uhr
Ort: Einstein-Gymnasium R. 14
Lehrer: Herr Naumann

Sportentwicklungsplanung für eine zukunftsorientierte Sportentwicklung
Vortrag und Diskussionsrunde: Jeder der in Potsdam auch außerunterrichtlich Sport treibt, könnte sich für dieses Thema interessieren. Es geht um die Sportstättenvergabe durch die Stadt Potsdam und vieles mehr.
Zeit: 9:00-11:00 Uhr
Ort: Uni Potsdam, Golm
Lehrer: Herr Grey

Doppelpässe - Wie die Deutschen die Mauer umspielten
Vortrag und Diskussion: Wechselvolle Geschichte des Fußballsportes zur Zeit der deutschen Teilung 1945-1989/90. Klub- und Organisationsgeschichte sowie Fankultur.
Zeit: 12:00-14:00 Uhr
Ort: Uni Potsdam, Golm
Lehrer: Herr Grey

Die.

Gentechnik in Sojaprodukten
Biochemische Experimente, Praktikum zur Gentechnik in Sojaprodukten
Abfahrt spätestens 10:00 Uhr in Potsdam, Treffpunkt am Labor um 12:45 Uhr
Zeit: 10:00-17:00 Uhr
Ort: Berlin Buch, Gläsernes Labor
Lehrer: Frau Leschke

Englischer Theaterworkshop
Workshop zu Theatergrundübungen mit Spontan- und Reaktionsspielen, Gruppendynamik und individueller Kreativität in englischer Sprache
Zeit: 9:00-13:00 Uhr
Ort: Berlin-Kreuzberg
Lehrer: Frau Mahling

Projekttag an der Universität Potsdam
Studienberatung für Deutsch; Seminarbesuch „Einführung in die Analyse Lyrik“; Vorlesungsbesuch: „Aufklärung und Weltgeschichte; Essen in der Mensa möglich
Zeit: 8:15-14:00 Uhr
Ort: Uni Potsdam, Haus 8, Raum 0.75
Lehrer: Frau Knake und Frau Steffner

Besuch der amerikanischen Botschaft - Teilnehmer stehen schon fest (siehe Liste)
Gespräch mit einem US-Diplomaten zu folgenden Themen: Current political issnes, Workfields in the embassy, Studying in the U.S.
Zeit: 8:00-14:00 Uhr
Ort: Berlin, amerikanische Botschaft
Lehrer: Frau Mallmann

Rassistische "Volksgemeinschaft"
Ausstellungsbesuch und Seminar: Organisation von Krankenmorden, Möglichkeiten und Grenzen des Protestes, Exemplarische Täter-Opfer Konfrontation, Verflechtung von Krankenmord und Holocaust
Zeit: 9:15-14:15 Uhr
Ort: Berlin, Niederkirchner Str. 8
Lehrer: Frau Kramer

Exkursion an das HPI Potsdam
Workshop für Schülerinnen und Schüler, um diesen die spannenden Fragestellungen und Lösungskonzepte der Informatik näherzubringen; anschließende Studienberatung und Führung durch das HPI
Zeit: 10:00-13:00 Uhr
Ort: Hasso-Plattner-Institut, Prof.-Dr.-Helmert-Straße 2-3
Lehrer: Herr Schütze und Herr Rüsike

Mit.

Grüne Gentechnik
Vortrag von Prof. Börner (FU Berlin); Vorlesung mit Diskussion
Zeit: 9:00-11:00 Uhr
Ort: Einstein-Gymnasium, R. 13
Lehrer: Frau Leschke

Auf den Spuren Fontanes
Ausstellungsbesuch und Vortrag mit Fragerunde
Zeit: 9:30-11:00 Uhr
Ort: Fontane-Archiv oder Einstein-Gymnasium
Lehrer: Frau Hollander

Auf den Spuren Fontanes
Ausstellungsbesuch und Vortrag mit Fragerunde
Zeit: 12:30-14:00 Uhr
Ort: Fontane-Archiv oder Einstein-Gymnasium
Lehrer: Frau Beschorner

Einwanderungsgeschichte Nordamerikas
Vortrag mit anschließendem Film: Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Einwanderungsgeschichte Nordamerikas beginnend im Jahr 1492.
Zeit: 12:00-14:30 Uhr
Ort: Einstein-Gymnasium R. 14
Lehrer: Frau Fritzenwanker

Der Terrorapparat von SS und Polizei und seine Verbrechen
Ausstellungsbesuch und Seminar: Aufbau, Zielsetzung und Funktionsweise des Terrorapparates; die Täter: ihr Denken und Handeln; Schicksale der Opfer im Deutschen Reich und in den besetzten Ländern
Zeit: 9:15-14:15 Uhr
Ort: Berlin, Niederkirchner Str. 8
Lehrer: Frau Kramer

Kryptographie
[Download] Infos zum Ablauf und zur Anreise
Workshop zu theoretischen Grundlagen ausgewählter Verschlüsselungsverfahren; Durchführen von Verfahren, sichere E-Mail-Verkehre, Verschlüsselungsverfahren programmieren
Zeit: 8:00-11:30 Uhr
Ort: Uni Potsdam, Standort Griebnitzsee
Lehrer: Herr Rüsike und Herr Naumann

Wie entstehen Skulpturen im Park Sanssouci?
Führung mit Workshop: Führung durch die Skulpturenwerkstatt von Sanssouci, dem Bildhauer über die Schulter geguckt, Workshop: Anfertigung von Skizzen im Depot
Teilnehmer bitte warme Kleidung anziehen!
Zeit: 10:00-13:00 Uhr
Ort: Skulpturenwerkstatt
Lehrer: Frau Bremer

Komplexe Zahlen
Vorlesung mit Dr. Brückner, dann kleine Übungen zum Rechnen mit komplexen Zahlen
Zeit: 12:00-15:00 Uhr
Ort: Campus Neues Palais, Haus 9, Raum 1.14
Lehrer: N.N.

Schülerprojekttag Antisemitismus
Beginn der Veranstaltung in Berlin um 10:00 Uhr, Treffpunkt wird noch bekannt gegeben
Zeit: 8:00-14:00 Uhr
Ort: Berlin, Jüdisches Museum
Lehrer: Frau Schmidt-Dietel

Don.

Victor Klemperer
Sprachkritische Betrachtungen in seinem Werk "LTI"
Zeit: Ganztagesexkursion
Ort: Uni Potsdam, Neues Palais
Lehrer: Herr Gutschmidt

Planetarium
Besuch und Führung
Zeit: Ganztagesexkursion
Ort: Potsdam
Lehrer: Herr Grey

Der Terrorapparat von SS und Polizei und seine Verbrechen
Ausstellungsbesuch und Seminar: Aufbau, Zielsetzung und Funktionsweise des Terrorapparates; die Täter: ihr Denken und Handeln; Schicksale der Opfer im Deutschen Reich und in den besetzten Ländern
Zeit: 9:15-14:15 Uhr
Ort: Berlin, Niederkirchner Str. 8
Lehrer: Frau Kramer

Die Gläserne Manufaktur Dresden
Geführte Tour durch die Automobilmanufaktur; Herstellungsprozess VW Phaeton, Technische Systeme in Fahrzeugen
Quelle: http://www.glaesernemanufaktur.deQuelle: http://www.glaesernemanufaktur.deQuelle: http://www.glaesernemanufaktur.de
Zeit: Ganztagesexkursion
Ort: Dresden, Lennéstraße 1
Lehrer: Herr Naumann

Bauhaus-Archiv
Besuch und Führung
Zeit: Ganztagesexkursion
Ort: Berlin
Lehrer: Frau Steffner