EINSTEINNews DAS JAHRBUCH - IST DA!

Jahrbuchteam

 

Das Jahrbuch, es ist nun fertig! 

Ab dem 6. August 2012, also am Montag könnt ihr euch bei eurer/m KlassenlehrerIn oder TutorIn melden. 

... zur Seite des EinsteinJahrbuchTeams

Euer JahrbuchTeam // Frau Neumann

EINSTEINNews : NEU - DIE AG KUNST

K800 Documenta 13 Aufnahme Ges - Kopie

Liebe Freunde der Kunst!
Aufgrund der vielen Nachfragen nach einem  "günstigeren Termin" habe ich die AG in Eurem Interesse verschoben. Ich hoffe, dass möglichst viele Kunst-Interessierte Schüler und Schülerinnen den Weg zu Raum 13 finden. Hier noch einmal die hardfacts:

Ort: Raum 13
Zeit: donnerstags ab 15.30 Uhr - 16.30 / max. 17 Uhr!

Freue mich auf viele vertraute und neue Gesichter!

  Fachbereich Kunst: Frau Geselle


EINSTEINTradition : DAS HOFFEST 2012

Einstein-Gymnasium Potsdam

Am 22. September 2012 fand das Hoffest unserer Schule statt.

Um einen kleinen Eindruck gewinnen zu können, haben wir eine kleine Bildauswahl für Sie zusammengestellt.

Wie jedes Jahr gab es viele unterschiedliche Stände, ein abwechslungsreiches und Programm sowie unzählige Besucher, die sich für unsere Schule interessierten. Ein Dank geht an alle (freiwilligen) Helfer und Helferinnen, die für den Auf- und Abbau, die Stände, den Ticketverkauf am Eingang und das Programm zuständig waren. Ein weiterer an den Förderverein. Wir hoffen, Sie und Euch nächstes Jahr wieder anzutreffen - als SchülerInnen, Ehemalige, Eltern oder einfach Interessierte.

Alexander Wawra

 EINSTEINTradition  "WIR SIND ANGEKOMMEN AM EINSTEIN-GYMNASIUM POTSDAM!"

mkt

Uns „Neue“ erwartete in der Woche vom 3. bis zum 7. September 2012 eine besondere Form des Unterrichts. Gemeinsam erlebten alle vier 7-ten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und vielen Fachlehrern spannende Tage. Die „großen“ Einsteinschüler waren auf Klassen- oder Kursfahrten und wir „mussten“ zwar in Potsdam bleiben, durften und wollten uns aber besonders anstrengen. 

"Wie lernt man eigentlich?" 

In unseren Grundschulen, die wir bis zum Juni 2012 besuchten, haben wir auch viel gelernt. Nun stellten wir uns in der Woche aber den vielfältigen Lernmethoden, die uns auf die „Sprünge“ helfen könnten für unser weiteres Lernen und Arbeiten.

Methodenkompetenztraining“ hieß das Zauberwort.
Wir übten uns in Möglichkeiten und Verfahren wie, wir am geschicktesten mit Nachschlagewerken, dem Tafelwerk, mit Karikaturen und Texten umgehen können. Das Lernen - wie man lernt - hat uns sehr gefordert, aber uns auch für das erfolgreiche Lernen am Einstein- Gymnasium eine tolle Ausgangsbasis geschaffen. Die drei Tage Training wurden durch ein Seminar zum Thema „Umgang mit sozialen Netzwerken“ bereichert. In der Woche war unsere Schule vergleichsweise leerDiese sozialen Netzwerke sind interessant und für viele sehr spannend, verlangen aber vor allem soziale Kompetenz. Auch das haben wir erfahren. Nach drei Tagen im Schulhaus ging es dann hinaus auf Bildungsexkursion und auf Abenteuerkurs…Besonderen Dank gilt hier dem Potsdam Museum am Alten Markt. Interessant und spannend haben wir über „Friedrich II. und seine Stadt Potsdam“ eine tolle Führung von Frau Roth erlebt. Sie berichtete uns, dass die Klassen 7c und 7a des Einstein-Gymnasiums Potsdam die ersten angemeldeten Schulklassen für die am 20. August 2012 eröffneten Ausstellung waren. Wir können diese Ausstellung nur weiter empfehlen. 

Am 7. September verbrachten alle vier Klassen einen Tag der Mut verlangte und Vertrauen förderte. Nicht immer leicht waren die Kletteraktionen im Abenteuerpark in Potsdam zu bewältigen. Es flossen Schweiß und sogar ein paar Tränen. Aber wir haben es alle geschafft.

Wir haben uns in der Woche sehr gut kennengelernt und es war somit kein Problem, die ersten Schritte der Demokratie an unserer neuen Schule zu gehen: Die Klassensprecher wurden gewählt. Die können sich nun auch aktiv in das Schulleben einmischen und wir aus den siebten Klassen machen mit…

von Anna-Sophie (Schüler) und Frau Schmidt-Dietel (Lehrerin PB / Ge)

Foto: A. Wawra

EINSTEINTradition  : SCHNUPPERNACHMITTAGE 2012

 

3 Einstein - DuyenAm 6. und 14. November 2012 fanden an unserer Schule wieder die Schnuppertage für die 6. Klassen statt.
Ein buntes Programm aus Sprach-Kursen, Kreativ-Workshops (in Musik, Theater und Kunst) und sportlicher Betätigung gab es am 14. November, aber auch auf der naturwissenschaftlichen Ebene wurde viel Erfahrung gesammelt - am 6. November.

Wir freuen uns über das große Interesse, den reibungslosen Ablauf und natürlich, "Euch" - die Teilnehmer der beiden Nachmittage - hoffentlich bald bei uns begrüßen zu dürfen!

Ein großer Dank geht wie immer an alle (wie immer freiwilligen!) Helfer, Scouts, Darsteller, den 12. Jahrgang für das "Cafe 16" und natürlich an alle unterrichtenden Lehrer an den Nachmittagen.

Weitere Informationen für interessierte Eltern:

- Fächerangebot der Schule
- Jahrbuch

Frau Zorn, Alexander Wawra


EINSTEINTradition  : ABEND DER SCHÖNEN KÜNSTE 

FB Kunst

Liebe Freunde der großen Kunst!

Auch in diesem Jahr öffneten wir am 08. November 2012 wieder die Türen für Sie und Euch. Geboten wurde ein buntes Programm aus Tanz, Gesang und instrumentaler Musik, bildender Kunst und Rezitation. Wir freuten uns über alle Beiträge, Gäste und natürlich über den gesamten Abend! Wir hoffen, dass es Euch und Ihnen genauso gefallen hat wie uns und erwarten Euch und Sie im nächsten Jahr wieder.
 
 
Ein großer Dank geht an alle Aufgetretenen und Aussteller, Helfer und natürlich an die Organisatoren.
 
Fachbereich Kunst: Frau Geselle

EINSTEINTradition : GESCHICHTE IM ZEITZEUGENGESPRÄCH

Am Donnerstag, den 01. November 2012, wurde es den Geschichtskursen des Einstein- Gymnasiums ermöglicht, an einem Zeitzeugengespräch teilzunehmen. Das Treffen fand gegen 16.30 Uhr auf dem Gelände des ehemaligen KGB-Gefängnisses in der Leistikowstraße statt, welches sich in der Nähe des Neuen Gartens, am Rande der Potsdamer Altstadt, befindet. Hermann Schlüter, ein ehemaliger Schüler unserer Schule, wurde im Alter von 15 Jahren der antisowjetischen Propaganda und der Gruppenbildung bezichtigt, aufgrund dessen verhaftet und konnte im Gegensatz zu seinen Schulkameraden dem Todesurteil entkommen. Der gebürtige Potsdamer ist einer der wenigen überlebendes KGB-Häftlinge, die der heutigen Generation noch von ihrem Schicksal berichten können.

Gebannt lauschten die Schüler teils ungläubig teils erschrocken den Ausführungen Schlüters über seine Erlebnisse und Ängste aus dieser schrecklichen Zeit. Beeindruckt von dem persönlichen Schicksal hätten wir sicherlich noch längere Zeit gespannt zuhören können, doch leider war eben diese zu kurz, um noch weitere Fragen zu stellen.

In einem sind sich die Schülerinnen und Schüler, die an dem Gespräch teilgenommen haben, allerdings einig: Geschichte so nah zu erleben ist einmalig und heutzutage viel zu selten geworden. Wahrscheinlich wird es der Generation nach uns nicht mehr möglich sein, solch persönliche Gespräche mit Zeitzeugen zu führen.

 

Als Andenken an die vier inhaftierten Schüler des heutigen Einstein-Gymnasiums, von denen drei Jugendliche hingerichtet wurden, hängen im Schulgebäude Gedenktafeln.

Isabell Hummel, Klasse 11


EINSTEINNews : DER VORLESETAG AM EINSTEIN-GYMNASIUM POTSDAM

Herzliche Glückwünsche an Josephine Topp und Jonas Bröder!

Sieger Klasse 7

 Am 15.11.2012 fand in unserer Aula zum zweiten Mal der Vorlesewettbewerb für die Klassenstufen 7 und 8 statt. Die im Deutschunterricht ermittelten Sieger der 7. bzw. 8. Klassen traten gegeneinander an. 

Zunächst durfte jeder vier Minuten lang aus einem selbstgewählten Buch lesen. In der zweiten Runde wurde von den Kandidaten noch mehr verlangt, denn nun galt es einen Überraschungstext so gut wie möglich vorzulesen. Die Jury bestand aus je einem Vertreter der Klassen sowie aus zwei Fachlehrerinnen. Bewertet wurden die Vorleser hinsichtlich ihrer Lesetechnik, der Textgestaltung und des Textverständnisses. Während sich die Jury zur Beratung zurückzog, wurde den 7. Klassen aus Jugendbüchern vorgelesen, die 8. Klassen konnten bei einem Literaturquiz gegeneinander antreten, wobei die Klasse 8b am besten abschnitt. 

 

Sieger Klasse 8 - Kopie kleiner

Nach eingehender Beratung kürte die Jury bei den 7. Klassen Josephine Topp (7c) zur Siegerin, sie hatte aus ihrem Wunschtext „Die Tribute von Panem“ (Suzanne Collins) gelesen. Sieger der 8. Jahrgangsstufe wurde Jonas Bröder (8b), der zuvor aus „Boy 7“ von Mirjam Mous las. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, die beiden Sieger wurden außerdem mit einem Büchergutschein belohnt.

 

Auch in diesem Jahr war der Vorlesewettbewerb ein voller Erfolg, vor allem durch die engagierten Vorleser! Der Fachbereich Deutsch bedankt sich bei allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation! Wir freuen uns auf die Vorleser im nächsten Jahr!

Fachbereich Deutsch: Frau Martensen und Frau Völter


 

EINSTEINNews  : TREFFEN MIT DEM BUNDESPRÄSIDENTEN 
Treffen mit dem BundespräsidentenAm Dienstagmorgen des 27. November 2012 traf sich eine Gruppe von Schülern des Einstein-Gymnasium Potsdams mit dem Reiseziel Berlin am Potsdamer Hauptbahnhof. Ziel war eine Veranstaltung des Freizeit- und Erholungszentrums (FEZ), mit dem Motto: "Mutige Menschen bewirken etwas". 

Die schwedische und israelische Botschaft hatte uns eingeladen, um an den schwedischen Diplomaten Raoul Wallenberg zu erinnern, welcher während des Holocausts jüdische Ungarn vor der Deportation rettete. Wir kamen früh genug an um uns, nach kurzer Einweisung, Stühle in der ersten Reihe zu sichern. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den schwedischen und israelischen Botschafter wurden wir in Arbeitsgruppen eingeteilt. Dort diskutierten wir Fragestellungen zu Themen wie Zivilcourage oder Rechtsextremismus, den mutigen Einsatz von Raoul Wallenberg im Hinterkopf. Mit den Eindrücken und Gedanken aus der Gruppenphase gingen wir in die Podiumsdiskussion. Bundespräsident Joachim Gauck stellte sich dort den Fragen der Schüler. Joachim Gauck erinnerte an die Verantwortung von Freiheit und gab selbst mit dem Satz "Für seinen eigenen Kopf eine geistige und politische Hygiene betreiben, sich sagen: Ich bin nicht blöd" ein klares Statement gegen Rechtsextremismus ab.

Nach einer zweiten Gruppenphase folgte die bewegende Rede eines sichtlich zu Tränen gerührten Überlebenden des Holocausts, der sich eigentlich geschworen hatte nie mehr nach Deutschland zu kommen. Mit einem anderen Zeitzeugen konnten wir anschließend ins Gespräch kommen. Mit vielen neuen Ideen, Eindrücken und Anregungen fuhren wir am Ende des Tages zurück nach Potsdam.

Lukas Neumeier, Jg. 12 / GK-Geschichte Kramer


EINSTEINNews : INFORMATIONSVERANSTALTUNG "GEFAHREN IM INTERNET"

Facebook

Nachdem die 7. Klassen während der Methodenwoche im September für das Thema "Gefahren im Internet" sensibilisiert wurden, trafen sich am 5. Dezember 2012 auf Initiative der Lehrer, Eltern und des Fördervereins des Einstein-Gymnasiums interessierte Eltern, um sich zu diesem Thema upzudaten. "Wenn man dem Kind ein Smartphone zur Verfügung stellt, hat man als Eltern den Einblick in das Internetverhalten der Kinder so gut wie verloren".

Von Frau Ines Blumenthal aus der Medienwerkstatt Potsdam bekamen die Eltern viele Informationen zum Schutz der Kinder vor den Risiken im Netz. Eltern, Schüler und Lehrer werden durch Unterricht, Medienkompetenztraining und Informationsversanstaltungen stark gemacht für einen fairen Umgang im Netz.

Wir danken dem Förderverein, der die Kosten der Veranstaltung übernommen hat.

Frau Kramer


EINSTEINTradition : WEIHNACHTSKONZERT IN DER ERLÖSERKIRCHE

Weihnachtskonzert 2012

Am Donnerstag, den 13. Dezember 2012 um 18:30 Uhr fand unser traditonelles Weihnachtskonzert in der Erlöserkirche statt.

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen, Eltern, Freunde des Einstein-Gymnasiums Potsdam waren herzlich geladen, mit uns das Jahr musikalisch ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns auf die rege Teilnahme und die wunderschönen Beiträge.

Ein großer Dank an alle Aufgetretenen, unseren Musiklehrern, den Moderatoren und allen anderen zusätzlichen Helfern (bei der Kasse, Kamera und Kirchen-Akkustik).

Auf ein fröhliches Fest und ein gutes neues Jahr - 

 Euer EinsteinHomepageTeam