Biologie

Fachinternes Curriculum im Fach Biologie

Im Fachbereich Biologie unterrichten im Schuljahr 2014/15 sechs Kolleginnen und eine Referendarin. Der Unterricht findet in Fachräumen statt, die materiell sehr gut ausgestattet sind. Praktisches und experimentelles Arbeiten nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein.

Im Mittelpunkt des Biologieunterrichts steht der Kompetenzerwerb in den Bereichen Fachwissen, Methodenerkenntnis, Kommunikation und Bewertung. Aufbauend auf einem soliden Basiswissen zu den Themen Mensch, Natur und Umwelt beschäftigen sich die höheren Klassen zunehmend mit wissenschaftlichen Fragestellungen, komplexen Modellvorstellungen sowie wissenschaftspropädeutischen Arbeitsweisen. Dies wird in den Seminarkursen mit biologischem Schwerpunkt nochmals vertieft. Die traditionelle Wissenschafts- und Projektwoche ermöglicht es den Schülern fachübergreifend, kreativ und zielgruppenorientiert zu arbeiten. Die Zusammenarbeit mit außerordentlichen Kooperationspartnern an Instituten, Universitäten und Fachhochschulen, sowie Einrichtungen der Region hat im Fachbereich eine lange Tradition. Somit werden gute Voraussetzungen geschaffen, um die gymnasiale Oberstufe erfolgreich zu absolvieren.

Jährlich nehmen Schüler an der Biologieolympiade erfolgreich teil.


Umfang des Biologieunterrichts

Sek. I

  • Klassenstufen 7,9 und 10 je 2 Wochenstunden,
  • Klasse 8a,c,d- 1 Wochenstunde
  • Klasse 8b- 2 Wochenstunden (Klasse b mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt)
  • Kurs auf dem grundlegenden Anforderungsniveau: 2 Wochenstunden
  • Kurs auf dem erhöhten Anforderungsniveau: 4 Wochenstunden

Sek. II

Lernphasen und Kompetenzentwicklung in den einzelnen Klassenstufen

Übersicht der Themenfelder in der Sekundarstufe I

(Die präzisierten und abgestimmten Unterrichtsmethoden, Projekte und Unterrichtsmittel können im Schulinternen Lehrplan im Fachbereich nachgelesen werden.)

Doppeljahrgangsstufe 7/8*

Doppeljahrgangsstufe 9/10

1. Der Mensch – seine körperliche Leistungsfähigkeit und seine Gesunderhaltung

  • Ernährung – Grundlage unserer Energieversorgung
  • Aufnahme und Verarbeitung von Informationen
  • Krankheitserreger und Immunsystem
  • Fortpflanzung und Individualentwicklung

2. Wechselbeziehungen in der Natur

* Reihenfolge variiert

  1. Pflanzen und ihre Bedeutung im Stoffkreislauf
  2. Die Zelle – kleinste Funktionseinheit des Lebens
  3. Vererbung
  4. Evolutionstheorien und ihre Indizien


Übersicht der Themenfelder in der Sekundarstufe II

Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau

Kurs auf grundlegendem Anforderungsniveau

(in diesem Schuljahr nicht existent)

  1. Physiologische Grundlagen ausgewählter Lebensprozesse am Beispiel der Nervenzelle
  2. Ökologie und Nachhaltigkeit
  3. Grundlagen und Anwendungsfelder der Genetik
  4. Evolution und Zukunftsfragen

1. Funktionszusammenhänge und deren molekulare Grundlagen

2.*  Angewandte Biologie – Biologie in Naturwissenschaft, Technik und Forschung

3. Vielfalt, Veränderung und Wechselwirkungen der Lebewesen

4.*  Entstehung und Entwicklung lebender Systeme

*     Auswahl von Wahlthemen

 

Anlagen

Bewertung von Unterrichtsleistungen im Fachbereich Biologie und Chemie 2014

Bewertung mikroskopischer Zeichnungen und von Protokollen