Sport

Aufgaben und Ziele des Sportunterrichts:

  • Freude an der sportlichen Bewegung entwickeln
  • Ausprägung und Vervollkommnung der konditionellen Fähigkeiten (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer) sowie der koordinativen Fertigkeiten ( u.a. Reaktions-, Gleichgewichts-,Orientierungs-,Rhythmisierungsfähigkeit)
  • Aneignung fachübergreifender Kenntnisse über Wirkungen regelmäßigen Sporttreibens für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit
  • Erziehung zu sozialem, kooperativem und fairem Verhalten in der Lerngruppe
  • verantwortungsvoller Umgang zu Schülern mit Migrationshintergrund
  • Motivation, sich im Ergebnis des Sportunterrichts in der Freizeit sportlich zu betätigen

Der Sportunterricht in der SEK 1:

  • das Fach Sport besteht aus Unterrichtseinheiten, in denen Sportarten nach einem schulinternen Rahmenplan unterrichtet werden
  • aus ihm gehen nicht nur die Unterrichtsinhalte hervor, sondern auch klar definierte Kriterien der Leistungsbewertung
  • die Auswahl der zu unterrichtenden Sportarten richtet sich nach Größe und Ausstattungsgrad der zur Verfügung stehenden Sportanlagen
  • Kernsportarten wie Leichtathletik, Gerätturnen, Fußball, Volleyball und Basketball sind durchgängig im Rahmenplan mit je 3 Wochenstunden von Klasse7 bis Klasse 10 verankert
  • In der Klassenstufe 7 ist der Schwimmunterricht verbindlich
  • Badminton, Tischtennis, Hallenhockey und Fitness werden je nach materiell-technischen Voraussetzungen sinnvoll ergänzt
  • Der Sportunterricht findet in 2 verschiedenen Organisationsformen statt
  • Zum einen koedukativ, d.h. im Klassenverband, zum anderen kann eine geschlechtsspezifische Trennung aufgrund sportartbezogener Inhalte stattfinden.

Der Sportunterricht in der SEK 2:

  • nachdem in der SEK 1 Sportarten vermittelt worden sind, gehen diese in der SEK 2 in sogenannten „Bewegungsfeldern“ auf
  • die Schüler wählen am Ende der Klassenstufe 10 je nach Neigung, Interesse, Fähigkeiten und Fertigkeiten bestimmte Bewegungsfelder an, die ebenfalls mit 3 Wochenstunden unterrichtet werden
  • es entstehen dadurch feste Sportkurse, die von einem Kursleiter von Klasse 11 bis Klasse 12 begleitet werden
  • neben den klassischen Bewegungsfeldern besteht die Möglichkeit, Drachenboot und Wintersport als spezielles Angebot anzuwählen
  • neben der Sportpraxis ist ein gewichteter Teil an Sporttheorie in unterschiedlichen Formen zu erbringen
  • der Sportunterricht in der SEK 2 findet ausschließlich als Grundkursfach statt und kann als Klausurfach bzw. unter bestimmten Bedingungen auch als 4. Abitur Prüfungsfach angewählt werden 

Teilnahme an außerschulischen Wettkämpfen

  • die Palette der Angebote an unsere Schüler ist groß
  • hier eine Auswahl: bundesweite Wettkämpfe „Jugend trainiert für Olympia“ in den Sportarten
    • Fußball
    • Volleyball
    • Basketball
    • Tischtennis in den jeweiligen Alters- und Wettkampfklassen
    • diverse Laufveranstaltungen
    • Drachenbootwettkämpfe ...

Unsere Sportstätten

  • durch die Innenstadtlage und die hohe Anzahl von Klassen und Kursen sind wir gezwungen, auch auf andere Sportanlagen auszuweichen
  • neben unserer Schulturnhalle (Grundfläche = Basketballfeld) nutzen wir auf dem Gelände des Sozialamtes in der Jägerallee eine Sporthalle (Grundfläche = Volleyballfeld), sowie eine Sporthalle in der Kurfürstenstraße (Grundfläche = Basketballfeld)
  • in der Kurfürstenstraße befindet sich auch die Außensportanlage, welche gemeinsam mit 2 weiteren Schulen genutzt wird
  • für die Sportkurse der SEK 2 steht uns zusätzlich die Sporthalle auf dem Gelände des Klinikums (Gutenbergstraße) zur Verfügung

Links zu Angeboten an schulinternen AGs:

 

Weiterer Link: Ergebnisse aktueller Wettkämpfe

Fachkonferenz Sport: Herr Grey

 

p1010050